.

Kinderheim Kastanienhof, Kaiserstr. 103a, Krefeld
Telefon: (+49) 02151 507 31 0, mail: info@kinderheim-kastanienhof.de

Presse WZ vom 10.09. - Milch aus der Papp-Kuh und Malzbier für die Torschützen

KASTANIENHOF Beim Sommerfest hat das Kinderheim wieder , viele Attraktionen auf die Beine gestellt.
Von Steffen Hoss

Es knallt, es zischt, es wird gejubelt - ganz klar, es ist der jährliche Festtag des Kinderheims Kastanienhof. Die Besucher bekommen bereits am Eingang zu
dem großen Gelände des Kinderheims einen ersten Eindruck vom Ablauf' des Nachmittags
.
Wer will, bekommt von zwei Mitarbeiterinnen des Kastanienhofs eine Plakette angeheftet. "Wer seinen Partner mit dem gleichen Motiv findet, gewinnt
zusammen mit ihr oder ihm ein Freigetränk oder etwas zu es
sen", erklärt Jens
Lüdert, zusam
men mit Raimund Haider für die Leitung des Kastanienhofs ver-
antwortlich. "Ein Kommunikati
onsspiel, mit dem Grenzen überschritten werden sollen", erläutert Lüdert.

 

Die Kinder wurden vor nicht alltägliche Aufgaben gestellt Grenzen überwinden kann man auch auf andere Art und Weise auf dem weitläufigen Gelände des Kastanienhofes. Inmitten der großen Bäume erblickt man die Hochseilattraktion von Florian Kümpel erst, wenn man die  Menschen sieht, die ihre Hälse nach oben recken. Zwischen zwei Bäumen in etwa vier bis sechs Metern Höhe hat der Mit-
ar
beiter des Kastanienhof mit seinem Helfer Felix Hauer ein Band zum Balancieren gespannt. "Die Kinder und Jugendlichen wollen meist ganz nach oben auf das Band", sagt Kümpel, der auch für die jüngeren Besucher noch ein Band
in niedriger Höhe aufge
baut hat. "Die Kinder werden vor eine nicht alltägliche
Aufgabe geste
llt, die sie lösen sollen. Auch im Leben müssen  sie sich Herausforderungen stellen", so Kümpel. Weniger spannend, dafür aber nicht weniger eindrucksvoll, präsentiert sich das original französische Kinderkarussell von 1886 ein Stück weiter.
Vor allem die männliche Jugend begeistert das Torwandschießen. Auch dabei hat der Kastanienhof eine Eigenkonstruktion zu bieten. Im Tor dreht sich ein motorisierter
K
epper aus Holz, den es für die Kinder zu überwinden gilt. "Wer es schafft, bekommt eine Flasche Malzbier", berichtet der zwölf Jahre alte Max stolz. Ebenfalls ganz hoch im Kurs steht das "Wassertreten", bei dem alle Besucher
sich auf ein Fah
rrad setzen dürfen, das eine Welle antreibt und damit Wasser aus einem großen Fass fördert. "Wer wieviel schafft, sieht man an den Markierungen",
erklärt Ha
usmeister Joachim von Bihl, der diese Konstruktion wie viele andere auf
dem Sommerfest entworfen hat.
Und schon wird woanders gejubelt auf dem Kastanienhof.

 

weitere Informationen

Hier finden Sie Informationen zu unserem Träger..

 

 Krefelder Frauernverein

für Kinder-und Altenfürsorge

gegr. 1827

Mitglied im:

Kontakt

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.